Home | Kontakt | Impressum
Fließgewässerinformationssystem

Ziel dieser Seite ist, mehr Wissen über das äußere Erscheinungsbild unserer Gewässer zu vermitteln und damit den am Gewässerschutz interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Vielfalt des Lebensraums entlang der Bäche und Flüsse, aber auch die bestehenden großen Defizite bewusst zu machen. Nach dem Willen der europäischen Wasserrahmenrichtlinie können Sie aktiv mitgestalten. Nutzen Sie diese Chance!

Die Darstellung der Gewässerstrukturen gibt Ihnen einen wichtigen Überblick. Ganz aktuell ist hier die Kombination von Strukturdiagrammen und -bändern, die Ihnen Vorstellungen über eine eventuelle Strahlwirkung im jeweiligen Gewässer verschafft. In den Kooperationen werden Strahlwirkungskonzepte erarbeitet, die nach erfolgter Abstimmung ebenfalls in einer übersichtlichen Diagrammdarstellung eingestellt werden. Gehen Sie daher zu den

Informieren Sie sich zuvor über die Datengrundlagen der Strukturen.
Eine Spezialität dieser Website ist die Darstellung der Gewässerstrukturen im Säulendiagramm. Lernen Sie deren Vorteil verstehen.
Lassen sich überraschen, was hinter dem Synonym "BildvomBach" steckt und informieren Sie sich auch über die Möglichkeiten der Gewässerschau.

Wichtige Grundkenntnisse zur Bedeutung der Strukturen und deren Darstellung bietet Ihnen das zugehörige Informationssystem mit dem Synonym fisdt

Dort können Sie u. a.

Die anschauliche Art der Darstellung der Strukturgüteklasse, mit deren Hilfe Sie sofort Ansätze von Strahlursprüngen oder Trittsteinen (s. Strahlwirkung) erkennen können, wird Ihnen unter http://www.fisdt.de/page/library/pdf/begabogen.pdf erläutert.

Näheres zum Appell der WRRL, die aktive Beteiligung zu fördern, lesen Sie unter Öffentlichkeitsbeteiligung oder im veröffentlichten Aufsatz des Herausgebers zu diesem Thema.

Märzenbächerblüte am Muschelkalkbach (Werre zwischen Bad Meinberg und Detmold)

 

 

© 2008, Karlheinz Meier, Detmold. //   Letztes Update :